Wir fordern

 

 

Stoppt den Massenbetrug!


Nein! Ich will nicht weiter vom Staat um sehr viel Geld betrogen werden!

 

Ich protestiere:

  • gegen das unfassbare Unrecht in Deutschland durch den Staat, das an der Tagesordnung ist,
  • gegen den gigantischen und dramatischen Diebstahl des Staates aus den Sozialversicherungssystemen (zig Milliarden jährlich durch zweckfremde Entnahmen aus Renten-, Arbeitslosenversicherung usw. ohne ausreichenden Ausgleich),
  • gegen alle Gesetze und Regelungen, die in diesem Zusammenhang gegen das Grundgesetz verstoßen,
  • gegen die massiven Steuer-Nachteile für Arbeiter, Angestellter und Rentner - während und nach dem Arbeitsleben,
  • gegen die unfassbaren Berechnungs- und Annahmefehler bei der Begründung und Formulierung der Rentenbesteuerung (Alterseinkünftegesetz),
  • gegen die doppelte Besteuerung bzw. doppelte Beitragsabzüge bei Betriebsrenten bzw. Direktversicherungen (Gesundheitsmodernisierungsgesetz),
  • gegen die fortwährende systematische Ausplünderung von Angestellten, Arbeitern und Rentnern durch den Staat, Politiker, angebliche Sachverständige, Richter und Finanzlobby.

 

Ich fordere:

 

1. Die wirkliche und damit gerechte Umsetzung des Solidarprinzips, wonach tatsächlich alle Bürger die Lasten der Renten- und Krankenversicherung gleichmäßig tragen, und keine verfassungswidrige Bevorzugung einzelner Gruppen.

 

2. Überprüfung und Korrektur aller Gesetze (insbes. im Rahmen des Alterseinkünftegesetzes), die auf fehlerhaften Annahmen und Berechnungen basieren.

 

3. Sofortige Beendigung von Entnahmen aus den gesetzlichen Sozialversicherungen (Renten-, Kranken-, Arbeitslosenversicherung) für zweckfremde Ausgaben.

 

4. Rückführung aller bisher zweckentfremdeten Entnahmen – diese sind den gesetzlichen Sozialversicherungen aus Steuermitteln wieder zurückzuführen, weil sie schon damals aus Steuermitteln hätten bezahlt werden müssen.

 

5. Aufstellung aller Entnahmen aus den gesetzlichen Sozialversicherungen für zweckfremde Ausgaben, sowie Gegenüberstellung von Ausgleichszahlungen seit 1960.

 

6. Rücknahme aller verfassungswidrigen Gesetze (z.B. wegen unzulässigem Rückwirkungsverbot, wegen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz, wegen Verstoß gegen Doppelbesteuerung bzw. doppelte Beitragsabzüge, Fehlbesteuerung und Enteignung; usw.).

 

Siehe auch: www.ADG-ev.de

 

 

Weitere Details siehe: www.AuchDu.jimdo.com, www.Altersatmut-per-Gesetz.de, www.Rentenbesteuerung-2005.de, IgA-org.de, www.ADG-eV.de, www.Altersdiskriminierung.de

 

 

Unterstütze unsere Aktionen: Klicke hier!

 


Sag's weiter: